Copyright Ensemble Musici Berlin
Im Dezember 2004 wurde für ein musikalisches Projekt „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauß (Sohn) gemeinsam mit dem „Neuen Sinfonieorchester Berlin“ und Solisten der Staatsoper  unter den Linden Berlin, Sängerinnen und Sänger gesucht. Aus vielen Chören meldeten sich dafür Interessenten, so dass ein Chorensemble von über 80 Mitwirkenden entstand. Die Aufführung war nach zweieinhalb Monaten harter Arbeit am 5. März 2005 ein durchschlagender Erfolg. Daraus entwickelte sich von 10 der beteiligten Sänger und Sängerinnen der Wunsch gemeinsam weiter zu singen. Sie legten den Grundstein für die Gründung des „Ensemble Musici Berlin“, einen gemischten Chor, der am 26.März 2006 mit seiner Probenarbeit begann. Die Leitung übernahm Klaus Wagner. Unter seinem musikalischem Einfluss entwickelte sich der Chor zu einem stetig anwachsenden Ensemble mit dem Repertoire Oper, Operrette und Musical. 2010 erfolgte ein Chorleiterwechsel. Als Repetitor übernahm Frank Asmiss die musikalische Leitung und das vorhandene Repertoire von Oper, Operette und Musical. Das Ensemble erlangte im gleichen Jahr den Status der Gemeinnützigkeit und wurde Mitglied des Berliner- und des Deutschen Chorverbandes. So konnten mit dem ,,Neuen Sinfonieorchester Berlin“ sechs Projekte realisiert werden. Das Ensemble unternahm viele Konzertreisen innerhalb Deutschlands und nach Polen. Es gehört seit 2014 zu den Teilnehmer am ,,Internationalen Musikfestival“ in Lagow (Polen). Seit 2014 besteht eine Zusammenarbeit mit dem ,,Orchester Ronny Heinrich“. Das erste gemeinsame Konzert am 28.12.2014 im Französischen Dom Berlin, ein großer Erfolg für das Orchester und dem Chor. Im Jahr 2015 gab es 11 gemeinsame Konzerte mit dem Orchester in Berlin und im Land Brandenburg. Im Juni des selben Jahres war das Ensemble an der Show „Halleluja Wuhlheide“ von Rainald Grebe auf der Kindlebühne in Berlin-Wuhlheide, beteiligt. Am 18.12.2015 beendete das Ensemble Musici Berlin die Zusammenarbeit mit dem Korrepetitor Frank Asmis. Ab Januar 2016 übernahm Luisa Schaefer die künstlerische Leitung des Ensembles und ist mit ihren 24 Jahren die jüngste Chorleiterin des Berlioner Chorverbandes Auch das gemeinschaftliche Miteinander kommt nicht zu kurz. Sommerfeste, Geburtstagsrunden und Weihnachtsfeste sind im Chorleben fest verankert.
Vereinsgeschichte